Willkommen auf der Website der Gemeinde Ossingen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Energiestadt Ossingen


Rosenhof


Energiepolitische Highlights der Gemeinde
Ossingen hat sich in den letzten Jahren in verschiedenen Bereichen mit Energie- und Umweltfragen intensiv auseinandergesetzt. Basis dazu bildete das 1994 erstellte und in den Jahren 2010 und 2015 überarbeitete Leitbild der Gemeinde, aber auch die im 2002 durchgeführte Teilenergieplanung. Ein weiterer Schritt im schonenden Umgang mit den Ressourcen darf auch in der Revision der Bau- und Zonenordnung im 2012 gesehen werden, mit der die Voraussetzungen für ein verdichtetes Bauen geschaffen wurden. Im Zusammenhang mit dem Label Energiestadt sollen Aktivitäten, die zur Verbesserung der Energiebilanz jedes Einzelnen beitragen, zielgerichtet und koordiniert fortgeführt werden. Beim Einsatz von erneuerbaren Energien nimmt Ossingen eine Vorbildposition ein. 30% des gesamten Heizenergiebedarfs wird mit erneuerbarer Energie (Holz, Wärmepumpen oder Solar) erzeugt.

Die PV Anlagen der SOLKO liefern Strom ans Netz
Bis Ende 2015 produzieren 25 PV Anlagen in Ossingen rund 1‘000‘000 kWh/a
Dank der guten Zusammenarbeit zwischen Solko und der Gemeinde konnte auch im 2015 die PV-Flächen wieder erhöht werden.

Unterstützung Sonnenenergie
Die Gemeinde Ossingen leistet an der Erstellung von Anlagen zur Nutzung der Sonnenenergie (thermisch und photovoltaisch) einen Beitrag von CHF 100.00/m2 Kollektorfläche.
Die beitragsberechtigte Fläche beträgt im Maximum 20 m2 und kann nur einmal geltend gemacht respektive bis zum maximalen Betrag von CHF 2000.00 ausgeschöpft werden.

Energieberatung
Die Energiestadt Ossingen bietet für Einwohner zwei Stunden gratis Energieberatung an!

Mobilität
Die Ortsdurchfahrt durch Ossingen ist provisorisch im Rahmen eines einjährigen Pilotprojektes umgebaut worden. Ziele sind eine spürbare Verbesserung der Sicherheit für schwächere Verkehrsteilnehmer sowie eine Beruhigung des Verkehrsflusses und damit eine Erhöhung der Lebensqualität der Anwohner. So gilt im Rahmen des Pilotprojektes neu auf einem Teil der Ortsdurchfahrt Tempo 40. Zum Überqueren der Hauptstrasse wurden zwei Fussgängerstreifen geschaffen. Auf einem Teil der Gemeindestrassen ist Tempo 30 eingeführt.

Mehr Informationen finden Sie auch unter
http://www.energiestadt.ch/ossingen
http://www.energiestadt.info/de/
http://www.solko.ch/
 
Energieleitbild_der_Gemeinde_Ossingen.pdf (523.4 kB)
  • PDF
  • Druck Version